Podologie mit Fußpflege (Pediküre) und Nagelpflege (Maniküre) in der Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen.

Welche Fußpflege und Pediküre ist für meinen Fuß und meine Fußnägel die richtige Behandlung?


Der Mensch und seine Füße - eine ambivalente Beziehung

Der Mensch hat zu seinen Füßen ein gespaltenes Verhältnis.

Den Füßen, die den Menschen tragen und unsere Fortbewegung ermöglichen, wird eine große Bedeutung zugeordnet, obwohl die Füße nur zu gerne ignoriert werden.


Es gibt viele volktümliche Redensarten, die sich um die Füße drehen:
  • "Fest mit beiden Füßen auf dem Boden stehen"
  • "auf großem Fuß leben" oder
  • "sich nach etwas die Füße ablaufen".

Das zeigt, welchen Wert den Füßen schon seit Jahrhunderten zugeschrieben wird. Trotzdem werden die eigenen Füße zumeist wenig beachtet - solange sie keine Probleme machen. 


Auch bei der Körperpflege, werden die Füße gerne vernachlässigt. Wir machen uns recht wenig Gedanken über unsere Füße und einer passenden Fußpflege bzw. Pediküre und Fußbehandlung.

Die Füße haben ganz selbstverständlich zu funktionieren. Erst wenn Fußbeschwerden auftreten, nehmen wir die Existenz unserer Füße spürbar zur Kenntnis. Dann wird uns bei jedem Schritt schmerzhaft bewusst, welchen Belastungen die Füße ausgesetzt sind und wie wenig wir uns um unsere Füße gekümmert haben. Daher ist es wünschenswert, dass wir unsere Füße regelmäßig durch Fußpflege bzw. Pediküren und Fußbehandlungen versorgen.


Nicht „gut zu Fuß“ zu sein, erschwert nicht nur die Mobilität, sondern auch das gesamte Wohlbefinden. Deshalb ist ein wohlwollenderer Umgang mit den Füßen überaus wichtig.


Evolution des Menschen - neue Anforderungen an seine Füße

Betrachten wir die Füße und die Fußzehen etwas genauer:

Die Aufrichtung des Vierfüßers zum aufrechten Stand und Gang führte beim Menschen nicht nur zur spezifischen Ausbildung des Gehirns, sondern auch zur Umbildung praktisch aller Knochen des menschlichen Körpers.

Von besonderer Bedeutung war dabei die Anpassung des Skeletts an die neue Körperhaltung. Um dem neuen Zweibeiner einen stabilen Stand und eine sichere Fortbewegung zu ermöglichen, erfuhr auch der Fuß eine starke Umwandlung. Er musste sich Eigenschaften zulegen, die ihm neben einer großen Festigkeit zugleich auch eine ausreichende Beweglichkeit gestatten.


Alles begann mit dem aufrechten Gang!

Denn fortan waren die Füße dafür zuständig, das gesamte Gewicht des Körpers zu tragen und gemeinsam mit den Beinen, den Menschen zu allen notwendigen Fortbewegungsarten zu verhelfen, die für ein Überleben erforderlich waren.


Das vordere Paar unserer Fortbewegungsmittel entwickelte sich zu unseren heutigen Händen und Armen.

Der wohl größte evolutionäre Schritt war die Verschiebung der Daumenposition. Darüber sind sich viele Anthropologen einig. Sie liegt nun gegenüber der restlichen Finger. Diese evolutionäre Entwicklung verbesserte unsere Motorik des Greifens nach Gegenständen.

Der Mensch war nun in der Lage Gegenstände für seine Zwecke zu benutzen, Werkzeuge und Waffen zu produzieren und zu verwenden.

Erst diese Möglichkeit zwang den Menschen sein Gehirn immer weiter zu entwickeln.


In unserer Fußpflege und Pediküre Praxis tragen wir dieser Entwicklung bei, indem wir unsere Fußpflege und Pediküre Behandlungen Ihren individuellen Anforderungen anpassen. Unsere Podologinnen und Podologen entsprechen durch unsere Fußpflege und Pediküre indirekt und unterbewusst den Wünschen Ihrer Füße.


Unsere Podologinnen und Podologen arbeiten so bei Ihrer Fußpflege und Pediküre konsequent gegen eine erhöhte Belastung Ihrer Füße und Ihrer Fußnägel. Dabei wirkt die Fußpflege, die wir ausüben, vorsorglich und erholend für Ihren Fuß. Während der Fußpflege beraten unsere Podologinnen und Podologen Sie prophilaktisch zu allen Bereichen der Fußpflege und Fußbehandlung Ihrer Füße.


In unserer Podologie und Fußpflege Praxis sind alle Pflegeprodukte erhältlich, die für Ihre Fußbehandlung und Fußpflege am sinnvollsten einzusetzen sind. Dank unserer jahrzehntelanger Erfahrung haben wir für jeden Fuß das Richtige.


Die Fußbehandlung und Fußpflege bzw. Pediküre unserer Fußpflegerinnen und Fußpfleger entspricht keiner Standartbehandlung, die wir egal für welchen Fall immer wieder anwenden.

Wir sind alle Individuen, die ein individuelles Bedürfnis haben, das man nicht nach "Schema F" behandeln kann. Die Fußpflege und Pediküre unserer Podologinnen und Podologen orientiert sich bewusst nach Ihren Wunschen und Bedürfnissen.


Haben Sie schwitzende Sommerfüße?

An der Fußsohle befinden sich jede Menge Schweißdrüsen. Etwa 500 Drüsen je Quadratzentimeter. An heißen Sommertagen produzieren sie zusammen rund eine Tasse Schweiß. Kein Wunder also, dass sich in Schuhen schnell ein feucht-warmes Klima bildet. Pilzsporen freuen sich über solch ein Treibhausklima. Die empfindlichen Nasen der Mitmenschen dagegen weniger.

Tipps für die Fußpflege und Pediküre unserer Podologinnen und Podologen:
  • Nehmen Sie Fußpflege Fußbäder mit Meersalz, Obstessig oder andere antibakterielle fußpflegende Zusätze.
  • Fußpuder, Fußdeo oder kühlende Fußpflege Sprays können lindernd wirken. In unserer Fußpflegepraxis haben wir bestimmt auch das für Sie passende Fußpflege Produkt.
  • Tragen Sie Strümpfe aus fußpflegenden Naturmaterialien und wechseln Sie sie täglich.
  • Schuhe sollten aus einem atmungsaktiven fußpflegendem Material bestehen.
  • Lüften Sie regelmäßig Ihre Schuhe ausgiebig.
  • Tragen Sie am besten mehrere Schuhpaare abwechselnd.

Haben Sie Geschwollene Füße?

Besonders betroffen sind Frauen, deren Füße und Beine aufgrund ihres nachgiebigeren Bindegewebes empfindlich auf Hitze reagieren. Auch die Venen erweitern sich bei Hitze. Wenn die Venenklappen nicht mehr dicht schließen, fließt zu viel Blut zurück in die Beine und Füße.

Tipps unserer Podologinnen und Podologen für die Fußpflege und Pediküre:
  • Wer viel steht oder sitzt, kann sich mit speziellen Fußpflege Kompressionsstrümpfen Linderung verschaffen. (In unserer Fußpflegepraxis erhältlich).
  • Kalt-warme Fußppflege, Wechselduschen oder Kneipp’sches Fußpflege Kaltwassertreten bringen den Blutfluss wieder in Schwung.
  • Legen Sie Ihre Füße zur Entspannung und Fußpflege bzw. Pediküre so oft wie möglich hoch.
  • Auch Fußgymnastik oder die „Venenpumpe“ wirken fußpflegend: Im Wechsel Zehen und Fersen heben und auf den Boden drücken.
  • Bei Wanderungen, die Füße zur Abkühlung NICHT in den Bach stellen. Sie schwellen an.

Besuchen Sie auch andere Themen auf unserer Website.


Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Pediküre, Fußpflege, Podologie, Maniküre, Nagelpflege, Fuß, Fußnägel, Füße, Füßen, Probleme mit dem Fuß, Fußprobleme, Körperpflege, Fußbehandlung, Fußbeschwerden, Schritt, Fußbehandlungen, Fußzehen, Fußpflegepraxis, schwitzende Sommerfüße, schwitzende Füße, Podologinnen, Podologen,


Podologie mit Fußpflege ( Pediküre ) und Nagelpflege ( Maniküre ) in der Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen.