90409 Nürnberg, Am Stadtpark 2
Mo. - Do. 8:00 - 18:00, Fr. Heimbesuche, Sa. geschlossen

bg header

coronavirus ge466943b7 640  Anforderungen an unsere Kunden aufgrund Covid-19 Stand: 03.04.2022
Ab Sontag, dem 3.4.2022 gibt es für einen Besuch unserer Praxis bezüglich Covid-19 keine Zugangsregelungen mehr.
Es gibt  keine Tragepflicht von FFP2-Masken, wir empfehlen dies jedoch zu ihrer eigenen Sicherheit!

nagelbettentzündungNagelbettentzündung

Definition der Nagelbettentzündung

Nagelbettentzündungen oder ein Nagelumlauf sind eitrige Entzündungen des Nagelbettes. Es kommt zu reißenden oder klopfenden Schmerzen, das Nagelbett ist gerötet und weist Schwellungen auf. In besonders schweren Fällen wirkt sich eine schmerzhafte Nagelbettentzündung auch störend auf das Allgemeinbefinden aus. Durch kleine Verletzungen im Nagelbett können Bakterien oder Pilze unter die Haut gelangen und dort zu einer eitrigen Entzündung im Nagelbett führen.
Da die Haut um den Fußnagel sehr dick ist, fließt das Eiter schlecht ab. Im schlimmsten Fall breitet sich die Nagelbettentzündung unter der Nagelhaut auf Gelenke, Sehnenscheiden und Knochen aus.

Ursachen der Nagelbettentzündung

  • Poröse Haut, z. B. durch ständiges Arbeiten in Wasser oder mit Reinigungsmitteln
  • Verletzungen, z. B. durch eine unsachgemäße Pediküre

Vorbeugung gegen Nagelbettentzündung

Wenn Sie das Gefühl bekommen, dass sich eine unangenehme Schwellung an Ihrem Nagelbett bildet, empfehlen wir eine Fußberatung bei ausgebildeten Podologen, bzw. Podologin in unser Podologiepraxis.

  1. Tragen Sie Handschuhe bei Arbeit mit Wasser und Reinigungsmitteln.
  2. Unsere Podologinnen nehmen eine vorsichtige Pediküre vor.
  3. Vorsorglich sollten Sie Fußnägel nicht zu kurz schneiden.
  4. Achten Sie sehr darauf Ihre Nagelhaut nicht zu verletzen.

Medizinische Versorgung bei Nagelbettentzündung

Bei allen schmerzenden Nagelbettentzündungen ist es sinnvoll einen Arzt aufzusuchen. Zumindest aber sollten Sie eine Podologiepraxis aufsuchen. Der Hautarzt leitet bei Nagelbettentzündung folgende Schritte ein:

  1. Der Hautarzt klärt ab, welche Erreger (Pilze oder Bakterien) für die Nagelbettentzündung verantwortlich sind.
  2. Der Arzt kann ein Antimykotikum verordnen um die Entzündung zu hemmen.
  3. Als letzten Schritt kann eine chirurgische Öffnung der Eiterblase abhilfe schaffen.

Behandlungen bei Nagelbettentzündung und gereiztem Nagelbett

  1. Füße mit Nagelbettentzündung in verdünnter PVP-Iod-Lösung baden.
  2. Erkrankte Fußnägel mit Nagelbettentzündung im warmen Seifenbad reinigen.
    Verletzten Bereich, z. B. mit Iod-Lösung desinfektieren, wenn sich die Fußschwellung öffnet und Eiter abfließt.
  3. Auftragen einer Zugsalbe auf die geschlossene Schwellung.

 

 Unsere Podologinnen warnen davor, die Schwellung selbst aufzuschneiden!

Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Podologie, Fuß, Füße, Fußes, Fußpflege, Füßen, Probleme mit dem Fuß, Fußprobleme, Körperpflege, Fußbehandlung, Fußbeschwerden, Fußbehandlungen, Nagelbettentzündung, Fußzehen, Fußpflegepraxis, Fuß, Podologinnen, Podologen

Nagelbettentzündung

Elke Meisel Podologie - nur für registrierte User!
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.