90409 Nürnberg, Am Stadtpark 2
Mo. - Do. 8:00 - 18:00, Fr. Heimbesuche, Sa. geschlossen

bg header

coronavirus ge466943b7 640  Anforderungen an unsere Kunden aufgrund Covid-19 Stand: 21.09.2022
Sehr geehrte Kunden, der Gesetzgeber verlangt ab 1.10.2022 in den Heilmittelberufen wieder eine FFP2-Maske. Wir bitten Sie, diese zu Ihrem und unseren Schutz zu tragen! 

Die Probleme in der Podologie und Fußpflege

Wie entstehen diese Krankheitsbilder in der Podologie und Fußpflege?

Der Lebensstil in unserer Gesellschaft verändert sich ständig. Dabei haben sich negative Aspekte in unseren Lebensweisen eingenistet. Intensiviert werden diese Probleme durch Umwelteinflüsse, die wir nicht einmal selbst beeinflussen können. Es entstehen nachweislich Krankheiten, die sich gezielt an den Füßen wiederspiegeln.

Kommt die falsche Ernährungsweise noch dazu, sind Diabetes Erkrankungen meistens die Folge. Diabetiker Füße können dann zu einem medizinischen Problem werden. Die Zahl der an Diabetes erkrankten Menschen und damit der Menschen mit Fußproblemen ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Fußprobleme sind zu einer ernstzunehmenden Zivilisationskrankheit geworden.

Durch die Zuckerkrankheit Diabetes werden die Nerven geschädigt, bis das Gefühl für Druck und Schmerz abnimmt oder gar ganz verschwindet. Wenn dann Verletzungen an den Füßen entstehen, werden diese nicht bemerkt, was zu schwerwiegenden Folgen führen kann, welche dann langwierig podologisch behandelt werden müssen.

Fußpflege und Podologie in der Zukunft noch wichtiger

Der demographische Wandel macht deutlich, dass die Anzahl älterer Mitmenschen zunimmt. Die Nachfrage nach qualifizierten medizinischen Fußbehandlungen und Podologie wird absehbar zunehmen.
Beim jährlichen Podologie-Kongress besprechen internationale Podologieexperten aktuelle Themen der Podologie und professionellen Fußpflege.

Kranke Füße

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.